Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. AGB Touren
2. AGB Onlineshop

1. AGB Touren mit unserem Hexenblitz, im Nachfolgenden ein "Segway ähnliches Fahrzeug" genannt.

Geführte Touren durch Städte des Harzes oder durch den Harz oder Events und Parcours mit Fahrzeugen.

1.1 Anmeldung/Buchung
Mit Ihrer Anmeldung bieten Sie uns den Abschluss eines Dienst- und Mietvertrags, über eine geführte Tour durch Städte des Harzes oder durch den Harz, oder Events und Parcours mit Fahrzeugen, wie auf unserer Homepage www.harzer-segtours.de beschrieben, zu den dort genannten Preisen, an. Die Anmeldung erfolgt, wenn nicht anders angegeben, vor Ort, online, oder telefonisch. Sie müssen sich hierfür registrieren und die erforderlichen Daten in einem Kundenkonto anlegen. Rabattaktionen, die durch die Obst & Ulrich Funmobile Gbr zur Verfügung gestellt werden, können nicht mit einander kombiniert werden. Voraussetzung für jede Buchung ist, dass Sie und alle von Ihnen angemeldeten Teilnehmer, das 15. Lebensjahr vollendet haben und im Besitz eines gültigen Führerscheins oder einer Mofa-Prüfbescheinigung sowie eines gültigen Personalausweises bzw. Reisepasses sind. Für die Teilnahme an der Tour ist ferner Voraussetzung, dass Sie ein Körpergewicht zwischen mindestens 40 kg und max. 110 kg haben, sich in einem straßenverkehrstauglichen Zustand befinden und nicht an chronischen Krankheitenleiden, die ihre Straßentauglichkeit einschränken können, wie Epilepsie, Herz-/Kreislauferkrankungen o.ä., nicht schwanger sind, und nicht andere gesundheitlichen Einschränkungen haben, die den sicheren Gebrauch des Fahrzeugs verhindern oder erschweren. Der Vertrag kommt durch Anmeldung vor Ort, mit Versand der Tourbestätigung oder der verbindlichen telefonischen Reservierung durch uns zustande. Der „Anmelder“ hat auch für die vertraglichen Verpflichtungen aller in der Anmeldung aufgeführten Personen/Plätze einzustehen. Mit der Anmeldung auf unserer Homepage erklären Sie sich einverstanden, dass wir die von Ihnen übermittelten Daten im Rahmen der geltenden Datenschutzbestimmungen für die vertraglichen Zwecke verarbeiten, speichern sowie übermitteln können und willigen hierin ein. Eine Weitergabe der Daten erfolgt nur, soweit dies zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der sonst im Gesetz genannten Beteiligten erforderlich ist und Ihre schutzwürdigen Belange hierdurch nicht verletzt werden.

1.2 Tourdurchführung
Treffpunkt für Sie und die weiteren Teilnehmer mit unserem Tourguide ist jeweils der Standpunkt der zu ihrer gebuchten Tour vor Ort, auf unsere Homepage oder der Ihnen zugesandten Buchungsbestätigung oder unseren Printmedien angegeben ist. Ausgangsort für die Durchführung der Tour sind die Geschäftsräume der Obst & Ulrich Funmobile Gbr, Deistr. 9, 06543 Arnstein/OTStangerode oder einer der angegebenen Außenstandorte. Wir bitten Sie und alle weiteren von Ihnen angemeldeten Teilnehmer, sich rechtzeitig spätestens 10 Min. vor Tourbeginn am Treffpunkt einzufinden und die gültigen Ausweisdokumente und die Führerscheine bzw. Prüfbescheinigung vorzulegen. Den Preis für die Tour können Sie vor Antritt in bar, oder durch ein Event-Ticket entrichten, sofern Sie keine Vorkasse geleistet haben. Wir werden Sie vor Beginn der Tour ca. 15 -30Min. ausführlich in die Bedienung und Steuerung der Segway ähnlichen Fahrzeuge einweisen und Ihnen die Sicherheitshinweise und Anweisungen erläutern. Die Sicherheitseinweisung ist Bestandteil der jeweiligen Tour. Sie erhalten von uns zu Ihrer Sicherheit einen Helm, denn Sie während der Fahrt aus sicherheits und versicherungstechnischen Gründen in Ihrem und dem Interesse der Obst & Ulrich Funmobile Gbr tragen müssen. Die Teilnahme an der Einweisung und der Tour erfolgt auf Ihre Gefahr. Wir behalten uns vor, Teilnehmer, bei denen Zweifel an der Fahreignung besteht oder die den Sicherheitsanweisungen oder sonstigen Anweisungen des Tourleiters zuwider handeln, oder die die Durchführung der Tour nachhaltig stören oder sich und andere gefährden, von der Teilnahme auszuschließen. Für den Fall des berechtigten Ausschlusses bleibt der Anspruch auf das Tourenentgeld bestehen. Wir müssen uns jedoch den Wert desjenigen anrechnen lassen, was wir infolge des Unterbleibens der Dienstleistung ersparen oder durch anderweitige Verwendung unserer Dienste erwerben oder zu erwerben böswillig unterlassen. Sie haben die Möglichkeit, kleinere Gepäckstücke und Ihre sonstigen persönlichen Sachen, die Sie nicht mit auf die Tour nehmen können, in unseren Geschäftsräumen abzustellen. Wir übernehmen jedoch keine Haftung für die bei uns abgestellten Gegenstände und Wertsachen. Sie sollten daher entsprechend versichert sein. Der von uns sorgfältig ausgewählte und geschulte Tourguide ist an die von uns festgelegte Tour gebunden, die nur auf den zur Benutzung mit den Segway ähnlichen Fahrzeugen gestatteten Straßen und Wegen durchgeführt werden darf. Die für Mofa geltende Verkehrsvorschriften sind zu beachten. Insbesondere auf gemeinsam mit Fußgängern benutzen Verkehrsflächen muss eine Gefährdung der Fußgänger bei der Benutzung des Segway ähnlichen Fahrzeuges ausgeschlossen sein. Sie sind daher verpflichtet, sich an die Anweisungen des Tourguides zu halten und nicht berechtigt, eigenmächtig die Route zu verlassen. Der Tourguide ist berechtigt, die Tour aus Sicherheitsgründen zu ändern oder abzukürzen, wenn abzusehen ist, dass die Tourdauer überschritten wird. Die Tour endet nach einer Strecke von max. 25 km und einer Dauer von max. 3,0 Stunden in den Geschäftsräumen der Obst & Ulrich Funmobile oder einem der angegebenen Außenstandorte. Sie haben die Segway ähnlichen Fahrzeuge dort an den Tourguide zu übergeben, der diese auf etwaige Beschädigungen untersuchen wird. Eine vorzeitige Beendigung der Tour und Rückgabe der Segway ähnlichenFahrzeuge an einem anderen Ort ist, außer in Notfällen, nicht möglich. Bei Zuwiderhandlung trägt der Teilnehmer die Kosten des Transportes. Bei Individualtouren und Premiumtouren endet die Tour spätestens bei Energie- kritischem Zustand der Akkus (2Ladebalken), die Tour ist damit beendet und es besteht kein Anspruch auf geldwertem Ausgleich bei nicht vollständig verbrauchter Buchungszeit, die Akkuleistungen werden durch Obst & Ulrich Funmobile Gbr vor Fahrtantritt sorgfältig geprüft jedoch können die Energiespeicher je nach fahrerischem Können unterschiedlich Abbauen. Bei Trekking- und Premiumtouren kann die Obst & Ulrich Funmobile Gbr keine Garantien auf etwaige Sichtweiten oder Wetterzustände an den Aussichtspunkten geben.

1.3 Tourabsage/Abbruch
Wir behalten uns vor, eine Ihnen bestätigte Tour abzusagen, wenn - die ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, - die Außentemperaturen unter 10° C betragen oder, eine Regenwahrscheinlichkeit von mehr als 85 % besteht. Hierüber informieren wir Sie spätestens 24 Stunden vor Beginn der Tour über die von Ihnen hinterlassene E-mail Adresse oder Telefonnummer. Sollte es entgegen der Wettervorhersage bei Tourbeginn regnen, entscheidet der Tourguide vor Ort, ob die Tour stattfindet. Grundsätzlich ist der Tourverlauf so angelegt, dass Sie sich bei kurzen Schauern unterstellen können, jedoch sind Sie als Teilnehmer selbst dafür verantwortlich, dem Wetter angepasste Kleidung zu tragen. Im Fall der Absage durch die Obst & Ulrich Funmobile Gbr ist der Tourpreis nicht zu entrichten, es fallen auch keine Stornogebühren an und Gutscheine/Eventtickets behalten Ihre Gültigkeit. Soweit die Tour auf Grund höherer Gewalt, verkehrsgefährdender Straßenzustände, besonderer Verkehrssituationen oder sonstigen Betriebs- oder Verkehrsstörungen, die nicht von uns zu vertreten und vorherzusehen sind, nicht oder nicht in der geplanten Form durchgeführt werden kann, sind wir berechtigt, vor oder während der Fahrt vom Vertrag zurückzutreten, oder den Verlauf zu ändern. In diesen Fällen besteht kein Anspruch auf Ersatz sonstiger Schäden, wie z.B. Anreisekosten, Übernachtungskosten o.ä.. Falls die Tour während der Durchführung wetterbedingt abgebrochen wird, so besteht ein Anspruch auf Teilrückerstattung, jedoch abzüglich des anteiligen, bereits gefahrenen Teils der Gesamttour, höchstens aber 2/3 des Tourpreises.

1.4 Stornierung und Änderung der Buchung/Rücktritt
Sollten Sie die Buchung innerhalb von 14 Tagen bis 72 Stunden vor dem Termin stornieren, werden Ihnen lediglich die Bearbeitungsgebühren von € 5,00 pro Teilnehmer in Rechnung gestellt. Bei Stornierungen innerhalb von weniger als 72 Stunden bis 48 Stunden vor dem Termin werden wir Ihnen 50 % des regulären Preises in Rechnung stellen. Bei kurzfristigeren Stornierungen innerhalb weniger als 48 Stunden oder Nichterscheinen bzw. verspätetem Erscheinen, wird der volle vereinbarte Preis berechnet. Bei Rücktritt/Abbruch während des Erlebnisses nach der Ausgabe des Segway ähnlichen Fahrzeuges und Zubehör (Helm, evtl. Kamera etc.) besteht ein Anspruch auf Rückzahlung des Entgeltes, jedoch nur bis zu einer Höhe von 50% der Kosten. In allen vorgenannten Fällen wird Ihnen jedoch der Nachweis gestattet, ein Anspruch auf Entschädigung sei überhaupt nicht entstanden oder die Entschädigung sei wesentlich niedriger als die Pauschale. Gutscheine und Eventtickets sind von der Rückvergütung bei Rücktritt ausgeschlossen, der Gutschein- oder Eventticket- Inhaber kann seinen Gutschein oder Eventticket noch vor Ort an eine geeignete Person übertragen um den ersatzlosen Verfall zu verhindern. Ein gegebenenfalls bestehendes gesetzliches Widerrufsrecht bleibt hiervon unberührt.

1.5 Haftung und Versicherung
Die Obst & Ulrich Funmobile Gbr ist bemüht, den einwandfreien Zustand der Fahrzeuge zu gewährleisten. Für den Fall, dass ein Fahrzeug ausfällt und nicht binnen 60 Min. ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung steht, sind Sie berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Die Haftung von Obst & Ulrich Funmobile Gbr, eines Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen richtet sich bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Im Übrigen haftet Obst & Ulrich Funmobile Gbr nur bei der schuldhaften Verletzung solcher Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertrauen darf (wesentliche Vertragspflichten). Der Schadensersatzanspruch wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Unberührt bleibt die Haftung nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung von Obst & Ulrich Funmobile Gbr, einem Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Die Teilnahme an der Tour und die Benutzung der Segway ähnlichen Fahrzeuge erfolgen auf eigene Gefahr. Sie haften für selbst verschuldete Unfälle und daraus resultierende Folgen. Unsere Fahrzeuge sind im Rahmen der gesetzlichen Haftpflichtversicherung versichert. Der Versicherungsschutz, der grundsätzlich nur Sach-, Personen- und reine Vermögensschäden Dritter umfasst, die beim Betrieb des Fahrzeugs entstehen, entfällt bzw. ist eingeschränkt bei vorsätzlicher bzw. grob fahrlässiger Herbeiführung des Schadenfalls, sowie bei Obliegenheitsverletzungen. Sie sind daher verpflichtet, im Fall eines Unfalls, Diebstahls oder sonstigen Schadensereignisses eine Schadensmeldung auszufüllen und die Polizei zu verständigen. Als Teilnehmer haften Sie für alle Veränderungen und Verschlechterungen des Fahrzeugs, die nicht auf vertragsgemäßen Gebrauch zurückgehen. Sie haften daher während der Dauer der Überlassung für sämtliche Schäden am Fahrzeug sowie für den Verlust des Fahrzeugs und die Schadensnebenkosten, wie Bergung, Sachverständigenkosten, Mietausfall etc., wenn der Verlust und/oder die Schäden von Ihnen zu vertreten sind. Die Haftung ist aufgrund der durch Obst & Ulrich Funmobile Gbr abgeschlossenen Versicherung begrenzt. Danach ist Ihre Ersatzpflicht auf den Selbstbehalt beschränkt, der im Schadenfall 10 % der Schadenbeseitigungskosten, mindestens jedoch € 250,00 und im Diebstahlsfall 100% des Neu- bzw. Wiederbeschaffungswerts beträgt, soweit der Schaden von Ihnen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurde. Obst & Ulrich Funmobile Gbr übernimmt keine Haftung für Gegenstände, Wertgegenstände, technisches Equipment, Ausrüstung, Zubehör oder Kleidungsstücke von Ihnen, die Sie während des Erlebnisses beschädigen, beschmutzen oder verlieren.


2. AGB Onlineshop

2.1 Geltungsbereich
Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB.

2.2 Vertragspartner, Vertragsschluss
Der Kaufvertrag kommt zustande mit Obst & Ulrich Funmobile Gbr.

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog. Sie können unsere Produkte zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Durch Anklicken des Bestellbuttons geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt per E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Wir können Ihre Bestellung durch Versand einer Annahmeerklärung in separater E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von 2 Tagen annehmen.

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

Der Vertragstext wird von uns nicht gespeichert.

2.3 Lieferbedingungen
Wir liefern innerhalb Deutschlands zu den angegebenen Versandkosten.

Sie haben grundsätzlich die Möglichkeit der Abholung von Gutscheinen im Flora Café & Salzgrotte, Deistr. 9, 06543 Arnstein/OTStangerode, Deutschland zu den dort angegebenen Öffnungszeiten.

2.4 Bezahlung
In unserem Shop stehen Ihnen die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

Überweisung, PayPal

2.5 Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

2.6 Transportschäden
Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. Transportversicherung geltend machen zu können.

2.7 Gewährleistung und Garantien

Soweit nicht nachstehend ausdrücklich anders vereinbart, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt bei gebrauchten Sachen ein Jahr ab Ablieferung der Ware.

Die vorstehenden Einschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden

bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie Arglist,
bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten),
im Rahmen eines Garantieversprechens, soweit vereinbart
soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.
Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils beim Produkt und auf besonderen Informationsseiten im Onlineshop.

2.8 Haftung
Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt

bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung,
bei Garantieversprechen, soweit vereinbart,
soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.
Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten), durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss.

Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.